Nr 1 - Musterkoffer der Schlümpfe

Dieters Dioramen Berichte

Exklusiv für Unser-Sammler-Team.de

Vorwort: Im Dezember 2007 startete bei Unser-Sammler-Team der erste Chatabend rund um Dioramen, jeweils 2008 und 2009 wurde Dieters Dioramen Abend zu einem festen Termin für Dioramen Sammler. Im Jahr 2012 beendete Unser-Sammler-Team die Chatabend Reihe um den Start von Dieters Dioramen Berichten bekannt zu geben, in diesen stellt unser Dioramen Experte Dieter von Unser-Sammler-Team, die ungewöhnlichsten, schönsten und seltensten Stücke aus dem Bereich Dioramen vor. Nicht immer ist klar zu unterscheiden, was ein Werbeartikel oder Diorama ist, daher werden auch Werbedioramen vorgestellt, die zwar keine Seriennummer haben, trotzdem aber selten sind und für unseren Experten in jede Dioramen Sammlung gehören. Dieters Dioramen Berichte ist eine Reportagen Reihe rund um Dioramen. Fragen zu Dioramen können gerne per Email an unser-sammler-team@web.de mit dem Betreff „Dieter“ gesendet werden.


Dieters Dioramen Berichte – Nr.1

Der unbekannte Musterkoffer

der Schlümpfe aus dem Maxi Ei




Er ist ein Sammlerstück der besonderen Art, bis heute in keinem Katalog abgebildet, in keiner ÜEI Zeitschrift genannt, auf keiner Internet Seite gezeigt, der Musterkoffer der Schlümpfe von 1996. 16 Jahre (2012) blieb dieses Sammlerstück verborgen, nun wird es zum ersten mal überhaupt vollständig gezeigt, bei Unser-Sammler-Team.



Im Jahre 1976 veröffentlichte die Firma Ferrero mit „Kinder Schokolade – Große Überraschung“ die erste Version des Maxi Eies in Deutschland. Das 150g schwere Ei erschien fortan zu Ostern und Weihnachten in Deutschland. In den 80er Jahren veröffentlichte Ferrero auch einen Maxi Ei Musterkoffer, er diente dazu die Inhalte aus dem Maxi Ei präsentieren zu lassen, dieser Musterkoffer von dem es nur ein paar Stück in Deutschland gibt ist extrem rar. Für viele Jahre verschwanden in den 80er Jahren die Maxi Eier vom Markt. Musterkoffer von Ferrero sind mit einem Diorama gleich zu setzen, sie beinhalten einige Inhalte, meist eine passende Werbung allerdings keine Seriennummer. Musterkoffer wurden zur Präsentation der Überraschungsei und Maxi Ei Inhalte hergestellt, anders als bei einem Diorama wurden sie aber meist vom Vertreter wieder mitgenommen, so das es deutlich weniger Exemplare wie z.b. von einem Serien Diorama gibt. Erst 1996 kehrten die Maxi Eier unter dem neuem Namen „Kinder Freude“ zurück. Serienstart der ersten „neuen“ Maxi Ei Serie war passend zum Osterfest 1996 der 19.02.1996. Ferrero setzte zum Re-Start der Maxi Eier allerdings auf eine Lizenzserie und einige eigene Spielzeuge, mit der Serie – die Schlümpfe – begeisterte Ferrero nicht nur die Sammler in Deutschland. All dies ist vielen Sammlern bekannt, doch zur Neueinführung der Maxi Eier 1996 gab es einen weiteren Musterkoffer, er ist bis heute nirgends aufgeführt und bekannt, zur Zeit wird unter Experten davon ausgegangen das es ein Exemplar dieses Musterkoffers gibt. Gerade da es sich 1996 um die Wiedereinführung des Maxi Eies handelte machte ein solcher Musterkoffer großen Sinn, so konnten die Inhalte gezielt präsentiert werden.



Der Musterkoffer selbst ist durchsichtig / milchig gehalten und extrem robust. Im inneren befindet sich unter anderem ein Maxi Ei, bereits an diesem Ei ist allerdings der erste Hinweis zu erkennen das der Musterkoffer recht schnell fertig werden musste, es handelt sich um ein italienisches Gransorpresa Ei, hier erschienen die Schlümpfe bereits 1995, zu erkennen am Logo Kinder Gransorpresa und dem Preis 10.500 L. Über das Maxi Ei wurde seitens Ferrero ein Sticker mit dem Satz „Muster nicht für den Verzehr geeignet“ geklebt. Gerade dieses Maxi Ei dürfte diesen Musterkoffer zu einem absoluten Highlight machen, ähnlich wie bei der Olympiade der Schlümpfe liegt diesem Koffer also ein OVP Ei bei das inzwischen 16 Jahre alt ist. Anscheinend wurde die Einführung des Maxi Eies sehr kurzfristig vorgenommen b.z.w. für den Handel geplant, da kein deutsches Maxi Ei beiliegt.



Über das Logo „Kinder Gransorpresa“ wurde ein Sticker mit dem Wortlaut „Muster nicht für den Verzehr geeignet“ geklebt. So konnte wahrscheinlich die Form und Größe des Maxi Eies bei Supermärkten vorgestellt werden. Gerade da es sich um eine Wiedereinführung handelte, mussten die Märkte sich so nicht nur auf ein Werbeblatt verlassen sondern konnten das Produkt einmal vorab in Form und Größe ansehen.



Der Hauptinhalt des Koffers sind diese beiden Schlümpfe, anders als bei den Musterkoffern der 80er Jahre sind nur zwei Inhalte der Maxi Eier von 1996 enthalten, Papa Schlumpf und ein normaler Schlumpf aus Plüsch. Beide Inhalte waren später auch im Maxi Ei in Deutschland zu finden, wahrscheinlich wurden gerade diese beiden Inhalte gewählt da sie stoßfest sind und so gut im Koffer transportiert werden konnten. Spielzeuge hätten eventuell zusammen gebaut werden müssen oder hätten kaputt gehen können.



Ein weiteres Highlight des Musterkoffers ist diese durchsichtige Mappe mit vier großen Fotos. Anders als bei Werbeblättern oder sonstiger Werbung handelt es sich bei diesen Fotos um vier extra große und sehr stabile Aufnahmen, sie sind in der beiliegenden durchsichtigen Hülle enthalten, die Fotos haben eine sehr hohe „Fotografen“ Qualität und sind nicht mit Werbeblättern zu vergleichen.



Insgesamt vier große Werbefotos liegen dem Musterkoffer von Ferrero zur Serie die Schlümpfe bei.



Das erste Werbefoto ist eines der ungewöhnlichsten, es sind alle Inhalte der Maxi Eier von 1996 abgebildet, so eine „Archivierung“ der Inhalte gibt es bis dato von Ferrero nicht, alle Inhalte wurden in einer professionellen Kulisse fotografiert, auch die zwei weiteren Plüsch Schlümpfe und sogar die Spielzeuge der Maxi Eier sind hier abgebildet.



Auf diesem Foto ist ein kleiner Aufsteller der neuen Maxi Eier abgebildet, die Maxi Eier auf diesem Foto sind allerdings schon aus Deutschland, sie tragen die Aufschrift „Kinder Freude“.



Dieser Großaufsteller zeigt die Maxi Eier 1996, so wurden die Maxi Eier zu Ostern im Handel aufgestellt. Die Fotos stellten einen wichtigen Punkt für Supermarkt Leiter dar, so sind heute die Gebindearten (Displays) auf Werbeblättern veröffentlicht, auf diesem Foto sind die Gebindearten als „reelles Ei“ abgebildet. Die Maxi Eier in diesem großem Display sind allerdings in italienisch beschriftet.



Diese Einzelaufnahme zeigt ebenfalls ein Maxi Ei mit deutscher Beschriftung „Kinder Freude“. Es wurde wieder hochwertigst in Szene gesetzt.



Eines der größten Rätsel stellt allerdings nicht der Koffer selbst dar, sondern ein unscheinbares Teil. Auf einem der Werbefotos ist ein Großaufsteller mit italienischen Maxi Eiern abgebildet, zu erkennen an der „Kinder Gransorpresa“ Aufschrift. Doch die obere Werbekante wurde bereits in deutsch mit dem Satz „Mit Überraschung“ bedruckt. Doch auf der Kante sind zwei weitere Inhalte abgebildet, einmal ein Spielzeug mit einem Huhn das so auch serienmäßig im Maxi Ei zu finden war, daneben ein Haus mit zwei Überraschungsei Figuren. Besonders in den 90er Jahren sind zahlreiche solcher Häuser, teils auch Schiffe und Landschaften mit Überraschungsei Figuren in Italien erschienen, doch dieses Haus ist etwas besonderes.



Es zeigt zwei Top Ten Teddies aus der Serie – die Top Ten Teddies von 1995. Bei den zwei Figuren handelt es sich um Vroni Frohsinn und Schunkel Schorsch, doch sind die Top Ten Teddies nie in Italien erschienen. Die Hausform des Objektes ist 1992 im italienischen Maxi Ei mit zwei Crazy Crocos erschienen, hier war das Haus allerdings gelb mit einem roten Dach, vor dem Haus war ein Sticker mit einem Zaun und Busch abgebildet, bei diesem Haus ist allerdings eine Girlande im Stil der Top Ten Teddies abgebildet. Da es sich um ein echtes Foto, also nicht nur um eine Zeichnung handelt, muss es dieses Objekt zumindest einmal geben und es muss in Planung zur Veröffentlichung gewesen sein. Doch stellen sich nun zahlreiche Fragen, wieso wurde das Haus hergestellt, wieso befinden sich zwei deutsche Figuren in einem italienischen Maxi Ei Inhalt? Wieso wurden die Top Ten Teddies so nie als Maxi Ei Inhalt veröffentlicht? Schon dieses Foto stellt eine kleine Rarität für Sammler dar, bis heute kann nicht gesagt werden ob es überhaupt auch nur ein weiteres Foto von diesem Objekt gibt.


Seit 2011 befindet sich der Koffer im Besitz des Dioramen Experten Dieter von Unser-Sammler-Team. Einen genauen Wert für dieses Sammlerstück wird wohl niemand genau festlegen können, einerseits sind vergleichbare Koffer mehrere tausend Euro Wert, andererseits ist dieser Koffer nicht aus den 80er sondern 90er Jahren. Zur Zeit spricht allerdings die Limitierung ein deutliches Bild, nur ein Exemplar ist zur Zeit überhaupt bekannt, anders als bei den Musterkoffern der 80er Jahre, wo es meist 2 und mehr Exemplare gibt. Dank Dieter durften wir überhaupt das erste mal einen Blick auf diesen Koffer werfen. Der Musterkoffer der Schlümpfe ist in vielerlei Hinsicht ein echtes Highlight für Überraschungsei Sammler, bis jetzt ist er nur einmal bekannt, er stellt die Wiedereinführung der Maxi Eier 1996 dar, er ist der bis jetzt letzte erschienene Musterkoffer zum Maxi Ei, da dieses vom Markt genommen wurde und in eine 100g Form geändert wurde, wird dieser Koffer auch der letzte Musterkoffer von Ferrero zum Maxi Ei (150g) bleiben. Er stellt eine der schönsten Serien – die Schlümpfe vor, das Original Maxi Ei aus dieser Zeit hat heute schon bei Schokoware-Fans einen besonderen Wert.


Die professionellen und hochwertigen Fotos u.a. mit einem Foto wo alle Inhalte der Maxi Eier abgebildet sind sowie das kleine Highlight, ein Blick auf einen Maxi Ei Inhalt den es wohl nie gab b.z.w. nur zu Testzwecken runden diesen Koffer und seine Geheimnise ab. Der Musterkoffer – der Schlümpfe.